e.control M-Serie - Modularsystem mit eingebauter Flexibilität!

Dezentrale, achsflexible Raumautomationslösungen erfordern eine variable Anpassung der Hardware an die Automationserfordernisse. Insbesondere die Variabilität in der Bestückung von Ein- und Ausgangskanälen gewährleistet wirtschaftliche Gerätekombinationen für jeden Einsatzfall.

Diese Anforderungen setzt die M-Serie der Delta Dore Spega GmbH exzellent um. Durch den modularen Aufbau und die große Vielfalt von Sensoren und Aktoren für Beleuchtung, Sonnenschutz und Raumklimaregelung finden Sie mit der M-Serie stets die passende Kombination. Eine Sensor-/Aktorkombination besteht dabei immer aus einem LON-Controller sistema MC und einem oder mehreren Modulen mit insgesamt maximal 24 Kanälen. Die Module werden über eine eingebaute Steckverbindung miteinander und mit dem Controller
verbunden. Dadurch ist die Art und Anzahl der Kanäle variabel anpassbar, ohne dass sich die Anzahl der LON-Knoten erhöht. Das spart Kosten und erhöht die Übersichtlichkeit.

Zum Anschluss an den sistema MC stehen Schalt- bzw. 1-10V-Steuerausgänge sowie DALI-Controller für 4, 8 oder 16 Gruppen für Beleuchtungsanwendungen ebenso zur Verfügung, wie Aktoren für AC-, DC- sowie SMI- und SMI LoVo-Motoren in Sonnenschutzanlagen. Die Raumklimatechnik kann innerhalb der M-Serie auf Aktoren mit Triac-Ausgängen für thermoelektrische oder motorische Antriebe sowie analoge Ein-/Ausgänge mit 0-10V bzw. 4-20mA-Signal für stetige Stellantriebe oder aktive Sensoren zurückgreifen. Darüber hinaus eignet sich ein 3-stufiger Relaisaktor zur Ansteuerung von Lüftermotoren. Der MP-Bus Controller gestattet es bis zu 8 busfähige Stellantriebe zu positionieren und daran angeschlossene Sensoren auszuwerten. Ein Binäreingangsmodul z.B. für Fensterkontakte oder Taupunktsensoren rundet das Sortiment ab.

sistema MC stellt für jeden Hardwarekanal softwareseitig ein eigenes LonMark-Objekt mit zahlreichen Parametern zur Verfügung. So enthalten die Lichtausgänge z.B. Ein- und Ausschaltverzögerungen, eine Treppenlichtfunktion mit Ausschaltvorwarnung sowie einen Szenenspeicher. Jalousieausgänge lassen sich durch zahlreiche Parameter an jede Sonnenschutzeinrichtung wie Jalousien, Markisen oder Rolläden anpassen und besitzen neben der Prioritätensteuerung und einem Szenenspeicher auch Funktionen zur Lamellenwinkelnachführung und Verschattungskorrektur. Die Stellantriebskanäle verfügen über eine Selbstkalibrierung und eine Ventilwartungsfunktion.

Jeder Kanal kann über ein produktives Plugin, das für eine komfortable Einstellung aller Parameter und das Kopieren der Parameter auf weitere Kanäle - sowohl auf dem gleichen als auch auf anderen Geräten - geeignet ist, parametriert werden. Darüber hinaus beschleunigen die Plug-ins den Datenpunkttest während der Inbetriebnahme durch die direkte Ansteuerung der Ausgangskanäle deutlich.

Die e.control M-Serie ist mit diesen Eigenschaften die einzige Produktreihe, die die unendliche Variabilität eines modularen Automationssystems mit den Vorzügen standardisierter LonMark-Objekte verbindet und damit eine enorm umfangreiche Funktionalität zur Verfügung stellt, bei gleichzeitig besonders einfacher und schneller Projektierung.